Theatertherapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit Traumatisierten2018-01-20T17:50:51+00:00

Forschung zu theatertherapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit Traumatisierten

Von Oktober 2012 bis August 2013 hat Lizzie McAdam von der New York University im Rahmen eines Forschungsstipendiums der Humboldt-Stiftung am ITT zu theatertherapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit Traumatisierten geforscht.
Im Februar 2013 wurde eine Forschungsreise nach Israel durchgeführt, u.a. an das Community Stress Prevention Centre (www.icspc.org) in Kyriat Schmona auf den Golan-Höhen, das von dem international renommierten Dramatherapeuten und Traumaexperten Mooli Lahad vor 20 Jahren gegründet wurde.

Die Ergebnisse dieser Reise wurden hier präsentiert:
YES – WE CAN!
Trauma-Heilung und Vorbeugung mit Hilfe der Art-Therapie: Stärkung der Lebenskräfte!!
Anna Schmidt, Sozialpsychologin, und Lizzie McAdam, Dramatherapeutin, wollen mit dieser Präsentation eine Vorstellung geben, wie Art-Therapeuten in Israel Trauma heilen und Lebenskräfte stärken – nicht nur bei den Betroffenen, sondern auch bei den Notfall- und Katastrophenhelfern.
Diese Forschungsreise hatte außerdem zum Ziel, Möglichkeiten der interkulturellen Zusammenarbeit in diesem Bereich zu entwickeln.

Nähere Informationen zu den Inhalten dieser Präsentation finden Sie hier!