Der Körper als Instrument2018-09-17T09:59:24+00:00

Der Körper als Instrument –
das Fundament für theatertherapeutische Arbeit

Der Körper ist das Werkzeug, das Instrument im Theaterspiel und bietet zahlreiche Möglichkeiten, Formen und Methoden. In dieser Fortbildung tauchen wir in einige davon ein und beschäftigen uns intensiv mit deinem ganz individuellen Instrument – deinem Körper. Dabei erfahren wir, auf welche Art Sprache und Körper miteinander agieren können und welche Ausdrucksweisen ihr Zusammenspiel ermöglicht. Im Mittelpunkt steht der genaue, tiefere Einblick in die körperliche Arbeit anhand von ausgesuchten Dialogen, die wir versuchen szenisch zu entwickeln und darzustellen. Das Seminar bietet für alle (angehenden) Theatertherapeuten und Interessierte, denen das fundamentale Erleben des Theaterspielens fehlt, intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper-Erleben, die durch Körper- und Textarbeit, Sprache, Maskenspiel und grundlegenden Techniken des Theaterspielens verbunden werden.

Inhalte:

  • Repetitive- und choreografische Körperarbeit
  • In der Textarbeit die Sprache als körperlichen Ausdruck verstehen
  • Körpertheater mit Gestik und dem feinen Spiel mit MaskenRhythmische (Gruppen-) Improvisationen mit Körper und Sprache im Raum.
  • Intensive Körperarbeit, Wahrnehmung, Begegnung, bis zu einem Zustand der Selbstvergessenheit

 

Leitung:
Renato Schuch
Franca Casabonne

Termine und Zeiten:
1. Halbjahr 2019 – Der genaue Termin steht noch nicht fest!

Freitag: 17 Uhr – 20 Uhr
Samstag: 10 Uhr – 20 Uhr
Sonntag: 10 Uhr – 15 Uhr

Ort:
Schaubühne in Berlin

Kursgebühren:
250 € (ermäßigt 200 €)

Anmeldung
Wenn Sie sich für diese Fortbildung  anmelden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Mit Ausfüllen des Formulars stimmen Sie den AGB zu. Wir werden uns umgehend mit Ihnen für eine verbindliche Anmeldung in Verbindung setzen.

Seminar:

Vorname*

Nachname*

Ihre E-Mail-Adresse*

Straße/Nr.*

PLZ*

Ort*

Mobil/Tel.*

Ihre Nachricht

*Pflichtfelder